Wie wird man Schiedsrichter

 

Nach einer unverbindlichen Anmeldung (Anmeldungsformular unter Downloads) laden wir automatisch und rechtzeitig zum nächsten Schiedsrichterneulingslehrgang ein ein.

Der nächste Lehrgang findet an 6 Lehrtagen im Januar 2015 statt.Hier erhältst du von erfahrenen und  geschulten Schiedsrichtern eine fundierte theoretische Ausbildung und eine Menge Tipps für Deine zukünftigen Spielleitungen. Der Lehrgang endet mit einer schriftlichen Prüfung und einem Lauftest bei dem 1300m in 6. Min absolviert werden müssen. Nach bestandener Prüfung erhält du den Schiedsrichterausweis.  

 

Wer kann Schiedsrichter werden?

Jungschiedsrichter: jeder Fußballinteressierte ab 12 Jahren,

Seniorenschiedsrichter: Fußballer, die Ihre aktive Karriere beendet haben, können als Schiedsrichter ihrem Hobby treu bleiben und schon relativ kurzfristig Spiele in der Kreisliga A oder höheren Ligen übernehmen.

 

Schiedsrichterinnen:

Auch oder gerade als Mädchen/Frau hast du glänzende Aufstiegschancen, weil der DFB in diesem Bereich hohen Nachholbedarf hat (nur 2 % der Schiedsrichter in Deutschland sind weiblich).


Was bietet das Hobby Schiedsrichter ?

Die schwierige Aufgabe als Schiedsrichter ist eine Herausforderung und kann eine Menge Spaß machen.
Als Schiedsrichter tust du etwas für deine körperliche Fitness.
Anforderungen wie Entscheidungsfreundlichkeit, Übersicht in hektischen Situationen, Mut zu unpopulären Entscheidungen sind gefordert.
Diese Eigenschaft zu stärken, fördert im späteren Leben das berufliche Fortkommen.
Aufbesserung des Taschengeldes.
Monatliche Weiterbildungsveranstaltungen in Frankenberg.
Freier Eintritt zu allen Fußballspielen von der Kreisklasse - bis zur Bundesliga.